logotype
Selling records since 1983
Apr
2014

  • Record Store Day 2014
    Record Store Day 2014

     

    Meret Becker wird ihre neue Single "Snowflakes For Breakfast", die am Record Store Day erscheint, bei uns signieren.

    am 19.4. um ca. 15:45 Uhr


    Hier geht es zu ihrer Facebook Seite.

  • Record Store Day 2014
    Record Store Day 2014

     

    Wir freuen uns auf den Record Store Day am Ostersamstag (19.4.2014)

    Ab 15 Uhr wird es bei uns einen Instore Showcase geben:

    The Delta Bell wird zusammen mit DC Cane von Palm Springs ein Akustik Konzert spielen.

    Hier könnt ihr schon mal was hören.

  • 2014 Woche 16
    2014 Woche 16

    Simone Felice - Strangers

     

    Simone Felice wirkt zart und zerbrechlich und doch war er lange Jahre der Drummer der Felice Brothers. Nach zwei Alben mit seiner eigenen Band „The Duke & The King“ wandelt er seit 2012 auf Solopfaden. Nun ist sein 2. Album erschienen. “Strangers” wurde in den Catskill Mountains aufgenommen, in denen Simone Felice geboren wurde und in denen er heute auch wieder lebt. Zur Inspiration machte Felice jeden Morgen bevor er ins Studio ging einen Spaziergang durch die herbstlichen Catskills und ging zum dem Haus in dem Jimi Hendrix in den späten Sixties einmal gewohnt hatte.

    „Strangers“ wurde ein wunderbar ehrliches, facettenreiches und intensives Album, bei dem unter anderem auch zwei Mitglieder der Lumineers mithelfen.

    Am 15.5. wird Simone Felice im Berliner Schokoladen auftreten.

    Hier nachzuhören!

  • 2014 Woche 15
    2014 Woche 15

    Johnny Cash - American Recordings

    Johnny Cashs 81. Album sollte zu einem der wichtigsten seiner Karriere werden. Es hieß „American Recordings“, erschien vor 20 Jahren und der Mann der Cashs Karriere noch einmal auf Kurs brachte war Rick Rubin.

    Rubin hatte bis dahin nur HipHop, Metal und Rock Acts produziert, umso erstaunlicher war, was Rubin sich für das Cash Album überlegt hatte: Er wollte Cash in seinem eigenen Wohnzimmer aufnehmen, begleitet nur von seiner akustischen Gitarre. Inspiriert hatte ihn dazu wohl auch ein Statement von Sam Phillips, Cashs ersten Produzenten, der schon in den fünfziger Jahren der Ansicht war, dass sich seine Stimme am besten in einem reduzierten Setting entfalten konnte.

    Cash war plötzlich wieder cool, das Album kam in die US Charts und das Video zur  Single „Delia’s Gone“ mit Kate Moss wurde auf MTV gespielt.

    Hier nachzuhören!